JFV Süd bei "Wobinar" zum Kinderfussball

JFV Süd bei "Wobinar" zum Kinderfussball

15.02.2021

Trainer und Funktionäre bei Workshop dabei

Am Wochenende nahmen zahlreiche Trainer des JFV Süd an einem Kinderfussball-"Wobinar" des Partnervereins VfL Wolfsburg teil. Während des fünfstündigen Workshops lieferte neben Markus Hirte (Leiter der DFB-Talentförderung), der zum Status Quo der Kinderfussball-Reform in Deutschland referierte, und dem U 16-Bundestrainer Marc-Patrick Meister auch ein Vertreter der 150 Partnervereine des VfL Wolfsburg einen Beitrag: Mathias Knackstedt, 2. Vorsitzender des JFV Süd, sprach über das Funino-Projekt.

Mehrere hundert Zuhörende erfuhren darüber hinaus viel Neues zur "Philosophie der Zukunft", mit deren Hilfe es gelingen soll, auch zukünftig Kindern den Spaß am Fussballsport zu vermitteln. Aktuell hören immer mehr Kinder mit dem Fussballspielen auf, weil ihnen Ballkontakte und Erfolgserlebnisse fehlen. Diesem Trend soll entgegen gewirkt werden, indem die jüngeren Jahrgänge zukünftig an Turniertagen in Zweier- oder Dreierteams antreten. Mehr Spielzeit, mehr Dribblings, mehr Torerfolge pro Kind - diese Grundidee gaben die DFB-Trainer weiter.

Zahlreiche Tipps zu Trainingsmethodik, Entwicklung von Spielintelligenz, Sportpsychologie und Wertevermittlung rundeten das Angebot der gelungenenen Veranstaltung ab, mehr zur Philosophie der VfL-Fußballschule gibt es hier.

Zum Thema Funino plant der JFV Süd einen Aktionstag mit der Fussballschule des VfL Wolfsburg am 2. Mai, genauere Informationen gibt es rechtzeitig auf dieser Seite, aber alle Teams von U6 bis U11 sollten sich den Termin jetzt schon notieren!

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.